Projekt "Eine Welt in der Schule"
Logo des Projekts "Eine Welt in der Schule"
Anregungen für die Grundschule und Sekundarstufe 1

line decor
       
line decor
 

Ein Projekt des Grundschulverbandes e.V.


Logo des Grundschulverbandes

 

 


Aktuelles

 
Aktuelles
 
"Eine Welt" 1/2017Die November-Ausgabe von "Eine Welt in der Schule" Mehr >>>
 
Grüne Linie
 
Grafik InklusionPop-up Ausstellung "Vielfalt in der BOX" in Bremen Mehr >>>
 
Grüne Linie
 
Lehrer LämpelDie nächste Fortbildung: April 2018 Mehr >>>
 
Grüne Linie
 
Abbildung der Thailand-KisteDas Kombi-Paket für Neueinsteiger Mehr >>>
 
Grüne Linie
 
Logo des WettbewerbsStartschuss für den Wettbewerb "Eine Welt für alle" Mehr >>>
 
Grüne Linie
 
Logo des GrundschulverbandsEine Resolution des Grundschulverbandes: Flüchtlingskinder - Wir sind verantwortlich und solidarisch Mehr >>>
 
Grüne Linie
 
Abbildung der Broschüre "Die große Globalisierung für kleine Leute"
Globales Lernen mit Grundschulkindern Mehr >>>
 
Grüne Linie
 
Titelabbildung des Orientierungsrahmens
Aktualisierter und erweiteter Orientierungsrahmen Mehr >>>
 
Grüne Linie
 
Bücherstapel Klassensätze für Ihre Schule! Mehr >>>
 
Grüne Linie
 
Titel der Broschüre "Kinderrechte Bildung - Länderschwerpunkt Ruanda"Ruanda-Materialien für die Klassen 3-7 Mehr >>>
 
Grüne Linie
 
Der Online-Katalog des Projekts Der Online-Katalog des Projekts Mehr >>>
 
Grüne Linie
 
Logo der EWIK
Im Fokus: Flucht und Asyl Mehr >>>
 
Grüne Linie
 
Online-Spiel Handy Crash Das Online-Spiel Handy Crash Mehr >>>
 
Grüne Linie
 
Buchtitel "African Kids"Neue Materialien für die Ausleihe Mehr >>>
 
Grüne Linie
 
Logo von HelpAge Deutschland e.V.Materialien zum Thema "Altwerden und Altsein bei uns und weltweit" Mehr >>>
 
Grüne Linie
 
Unterrichtspaket von Ärzte ohne GrenzenMaterial "Humanitäre Hilfe" von Ärzte ohne Grenzen Mehr >>>
 
Grüne Linie
 
Diese Arbeit macht mich krankMaterial zum Thema Kinderarbeit in Sambia Mehr >>>
 
Grüne Linie
 
Werde Aktivist/inWerde Aktivist*in! – neues Aktionsheft Mehr >>>
 
Grüne Linie
 
Eine Welt für KinderMaterial für Kindergarten und Schule & Sonderheft zum Thema Konsumgüter Mehr >>>
 
Grüne Linie
 
Abbildung der Indonesien-KisteNeu in der Ausleihe: Tansania-Kiste Mehr >>>
 
Grüne Linie
 
ErziehungsratgeberFür Eltern! Wie Sie Kindern fremde Kulturen näherbringen Mehr >>>
 
Grüne Linie
 
Regelmäßiger Newsletter Mehr >>>
 
Grüne Linie

 

 

Ausgabe Nr. 141 der Zeitschrift "Eine Welt in der Schule"

Eine Welt in der Schule 2/2017Das Heft stellt Unterrichtsbeispiele aus dem Lernbereich "Eine Welt/Globale Entwicklung" vor.

Diese Ausgabe von "Eine Welt in der Schule" enthält folgende Beiträge:

- S. Jessen: Editorial
- C. Groth: echt gerecht?! – Inklusive Bildung für nachhaltige Entwicklung
(Das für die Grundschule konzipierte inklusive Bildungsmaterial „echt gerecht?!“ beschäftigt sich mit dem Fairen Handel und führt Schülerinnen und Schüler der dritten und vierten Klasse an die Thematik heran. Die Bildungsmaterialien unterstützen Lehrerinnen und Lehrer, Bildung für nachhaltige Entwicklung inklusiv umzusetzen.)
- S. Jessen: Gemeinsam die Welt bewegen (Der Schulwettbewerb „alle für eine Welt – eine Welt für alle“ zur Entwicklungspolitik ruft unter dem Thema „Sei weltbewegend! – Verantwortungsvoll handeln. Miteinander gestalten!“ zu einer neuen Runde auf. Bis zum 1. März 2018 sind Schülerinnen und Schüler aufgerufen, ihre Ideen zu Partizipation und Mitgestaltung in der Einen Welt einzureichen. Gelungene Projekte aus dem Jahr 2016, die unter dem Thema „Unterschiede verbinden – gemeinsam einzigartig!“ standen, zeigen eindrucksvoll, wie kreativ und konstruktiv Kinder und Jugendliche mit der Vielfalt in der Einen Welt umgehen können.Menschenrechte verstehen lernen.)
- Copy-to-go: Materialien zum Wettbewerb „alle für EINE WELT für alle“ 2017 / 2018 (Ein Arbeitsblatt zum Brainstorming "Was möchtet ihr zu einer besseren Welt beitragen?" (3./4. Kl.) und ein Fragebogen zum Thema Spielzeug 1./2. Kl.)
- Materialtipps: Empfehlungen für den Unterricht (Wir haben uns nach guten Materialien zum Thema Vielfalt für inklusive Gruppen umgeschaut und und hierfür auch einen Blick in die Schweiz und nach Österreich gewagt.)
- B. Habel: Inklusive Bildungskoffer – Gut gepackt für die Vielfalt (Bereits vor vier Jahren machte sich das Bremer Informationszentrum für Menschenrechte und Entwicklung e. V. (biz) mit dem Projekt „Miteinander – voneinander“ auf den Weg, seine Materialien für den inklusiven Unterricht weiterzuentwickeln. Es ergänzte den Baumwoll- und den Schokoladenkoffer um differenzierte Materialien für den handlungsorientierten Unterricht.)
- Rezension: Mehr als ein Bilderbuch (Es ist schon eine große Herausforderung, der sich die drei Autorinnen gestellt haben: Ein Buch zu schreiben und zu gestalten, das es ermöglicht, geflüchteten Kindern ihre neue Heimat näherzubringen und gleichzeitig in Deutschland lebenden Kindern die Perspektive eines Neuankömmlings zu vermitteln. Beides ist den Autorinnen mit dem Bilderbuch „Es ist schön, dass du hier bist! Zusammen sind wir bunt.“ rundum gelungen.)
- M. Milzner/R. Trautmann: Über EduKit und (Im)perfect Future (Es gibt viele Methoden, um die Themen Klimawandel, Migration und Umweltgerechtigkeit für Kinder und Jugendliche aufzubereiten. Nur: Wie finde ich die jeweils richtige?)
Abonnement der Zeitschrift "Eine Welt in der Schule"-P. Weichardt: So wird man eine Faire Schulklasse (Schulklassen in ganz Deutschland können sich von der „Fairtrade Initiative Saarland“ als Faire Schulklasse auszeichnen lassen – und das bereits seit sieben Jahren. Die teilnehmenden Klassen haben die Möglichkeit, sich kreativ und innovativ für Nachhaltigkeit und den Fairen Handel einzusetzen und ihr Engagement zu zeigen.)
- News intern

Sie können jetzt eine Leseprobe dieser Ausgabe als pdf-Datei (1 MB) herunterladen! Weitere Ausgaben können Sie hier herunterladen. Das Heft können Sie bei uns aber auch für 18,00 € pro Jahr abonnieren.


Pop-Up-Ausstellung "Vielfalt in der BOX!"

Was vor zwei Monaten noch 500 Streichholzschachteln waren, haben mehr als 500 Kindern und Jugendlichen aus Bremen zu 16 Kunstwerken umgestaltet. Die Kinder und Jugendlichen präsentierten ihre Ideen und Gedanken zum Thema Vielfalt und Inklusion vom 19. bis 22. Oktober 2017 im Hafenmuseum Speicher XI in Bremen.

Dabei kamen sehr beachtliche Kunstwerke heraus. Aber sehen Sie selbst! Wenn Sie auf die Grafik klicken, werden Sie zu unserem flickr-Fotoalbum weitergeleitet.

Vielfalt in der BOX

Viel Spaß beim Ansehen!


Lehrer LämpelLehrerfortbildungen des Projekts "Eine Welt in der Schule"

Die nächste Fortbildung findet vom 19. bis 20. April 2018 in Filderstadt (Baden-Württemberg) unter dem Titel "Supermarkt der Erde. Wie ernährt sich die Welt?" statt. Die Fortbildung richtet sich an Lehrerinnen und Lehrer der Grundschule und der Sekundarstufe I. Gemeinsam wollen wir praxisbezogene Unterrichtskonzepte erarbeiten.

Zu dieser Tagung möchten wir Sie hiermit herzlich einladen

Nähere Informationen über die Fortbildung und die entsprechenden Formulare finden Sie ab Anfang Dezember an dieser Stelle.

Wenn Sie sich für zukünftige Tagungen per E-Mail einladen lassen möchten, klicken Sie hier.


Abbildung der Thailand-KisteKombi-Paket für Neueinsteiger!

Sie sind noch nicht Abonnent unserer Zeitschrift? Und unsere Materialkisten kennen Sie auch noch nicht?

Wenn Sie den Service des Projekts „Eine Welt in der Schule“ einmal ausprobieren möchten, erhalten Sie die Mai-Ausgabe 2018 der Zeitschrift sowie eine Materialkiste ihrer Wahl für den Preis von 20 Euro.

Den Ausleihzeitraum von vier Wochen können Sie frei wählen.

Hier werden Sie zum Bestellformular für unser Begrüßungspaket für Neueinsteiger weitergleitet.


Startschuss für den Wettbewerb „Alle für Eine Welt – Eine Welt für alle“

Wettbewerb "Eine Welt für alle"Die 8. Wettbewerbsrunde des Schulwettbewerbs des Bundespräsidenten zur Entwicklungspolitik
startet zum Schuljahresbeginn 2017/2018 mit dem Thema "Verantwortungsvoll handeln. Miteinander gestalten!"

Ziel des alle zwei Jahre stattfindenden Wettbewerbs ist es, den Lernbereich Globale Entwicklung im Schulalltag fest zu verankern sowie Kinder und Jugendliche für Themen der „Einen Welt“ zu sensibilisieren und zu aktivieren.

Wie bereits in den vergangenen Jahren begrüßt der Grundschulverband e.V. auch in diesem Jahr die Teilnahme an dem Wettbewerb.
Schülerinnen und Schüler der Klassen 1 bis 13 bzw. ganze Schulen können Wettbewerbsbeiträge (alle Darstellungsformen sind erlaubt!) einreichen.

Weitere Informationen: Engagement Global, Schulwettbewerb zur Entwicklungspolitik, Tulpenfeld 7, 53113 Bonn, Tel.: 0228-20717347, Fax: 0228-20717321, E-Mail: schulwettbewerb@engagement-global.de, Web: https://www.eineweltfueralle.de/


Resolution: Flüchtlingskinder - Wir sind verantwortlich und solidarischLogo des Grundschulverbands

Weltweit sind derzeit an die 60 Millionen Menschen auf der Flucht, mehr als die Hälfte davon sind Kinder. Politische Verfolgung, Krieg und Bürgerkrieg, Umweltkatastrophen oder extreme Armut sind einige der Gründe für die Flucht.
Flüchtende Menschen suchen Sicherheit für sich und vor allem auch für ihre Kinder, ein Leben in Frieden und eine Aussicht auf Nahrung und Wohnung, Bildung und Arbeit. Diese Menschen benötigen in jedem Land, in dem sie Zuflucht suchen, dringend Hilfe, Unterstützung und Solidarität.
Aus diesem Grund hat der Grundschulverband eine Resolution zum Umgang mit den aktuellen Herausforderungen für die Grundschule durch Flucht- und Migrationsbewegungen verabschiedet.

Hier geht es zur Resolution (293 KB)


Die große Globalisierung für kleine Leute

Ansichten der Broschüre "Die große Globalisierung für kleine Leute"Der Verein Niedersächsischer Bildungsinitiativen VNB e.V. hat in Kooperation mit dem Bremer Informationszentrum für Menschenrechte und Entwicklung biz e.V. und dem Projekt "Eine Welt in der Schule" eine Handreichung zum Globalen Lernen mit Grundschulkindern erstellt.

Mit dieser Broschüre wird Lehrer/innen und Schulleiter/innen aus Grundschulen ebenso wie außerschulischen Bildungseinrichtungen und Multiplikator/innen des Globalen Lernens Anregungen für die Bildungsarbeit mit jungen Kinderngegeben. Vielfältige Materialien, Methoden und Bildungskonzepte des Globalen Lernens werden von unterschiedlichen Autor/innen vorgestellt. Diese sind Beispiele aus der Praxis, die an die Lebenswelt der jungen Lernenden angebunden sind und die Vielfalt, Toleranz und Solidarität fördern.

Die Handreichung möchte Mut machen für die Kooperation von schulischen und außerschulischen Akteur/innen bei dieser spannenden Aufgabe. Schon in der Gestaltung stellt sie deren Aufeinander zu Gehen dar. Die Handreichung ist in drei Teile aufgebaut und von vorne und hinten gleichermaßen zu lesen. Die Lesenden selbst entscheiden, ob sie sich zunächst aus der außerschulischen oder schulischen Perspektive dem Globalen Lernen mit jungen Kindern nähern möchten. Selbstverständlich kann auch mit den Grundlagen im Mittelteil gestartet werden, der für alle gleichermaßen gültig ist.

Weitere Informationen und Downloadmöglichkeiten:

Download: Broschüre Grundschulversion

Download: Broschüre NRO_Version

Wenn Sie Interesse an der gedruckten Handreichung haben (gegen Versandkosten), richten Sie Ihre Bestellung bitte an: reinhold.boemer@vnb.de

Weitere Infos: Verein Niedersächsischer Bildungsinitiativen e.V., Gabriele Janecki, janecki@vnb.de


Neuauflage: Orientierungsrahmen für den Lernbereich Globale Entwicklung

Titelseite "Orientierungsrahmen für den Lernbereich Globale Entwicklung"In einem gemeinsamen Projekt haben die Kultusministerkonferenz (KMK) und das Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) einen Orientierungsrahmen für den Lernbereich Globale Entwicklung in der Schule geschaffen. Er hilft dabei, Bildung für nachhaltige Entwicklung mit globaler Perspektive fest in Schule und Unterricht zu verankern.

Im Juni 2015 wurde der "neue" Orientierungsrahmens für den Lernbereich Globale Entwicklung durch die KMK verabschiedet. Der aktualisierte und erweiterte Orientierungsrahmen schließt an die Erfahrungen der BNE-Bildungsdekade 2005 - 2014 an und bezieht die Bemühungen der Länder und Zivilgesellschaft zur Umsetzung des Orientierungsrahmens ein. Die Erweiterung umfasst, neben einer Überarbeitung der allgemeinen Teile des Orientierungsrahmens, auch neue Fächer und Fachbereiche.

Die Printversion des "neuen" Orientierungsrahmens kann kostenfrei beim Cornelsen Verlag bestellt werden.

Downloadmöglichkeiten existieren beim Portal Globales Lernen für die

- Langversion (468 Seiten - 5,8 MB) und für die

- Zusammenfassung (5 Seiten - 154 KB)


Neu! Tansania-Kiste

Die Nicaragua-KisteIm Projekt werden seit einiger Zeit umfangreiche Materialpakete zusammengestellt.Neu hinzugekommen ist die Tansania-Kiste.




 


Regelmäßiger Newsletter

Nachdem uns zahlreiche Personen mitgeteilt haben, dass sie an zusätzlichen, kurzfristigen Informationen aus dem Projekt interessiert sind, versenden wir seit kurzem auch einen Newsletter.
Der Newsletter enthält Informationen zu unseren Tagungen, zu organisatorischen Abläufen, zum Heft usw. Geplant sind ca. 10 Ausgaben pro Jahr.
Wenn Sie den Newsletter abonnieren möchten, können Sie sich hier einfach eintragen.


Titel der Broschüre "Kinderrechte Bildung - Länderschwerpunkt RuandaRuanda-Materialien für die Klassen 3-7

Zusammen mit UNICEF hat das Projekt "Eine Welt in der Schule" die Unterrichtsmaterialien "Kinderrechte Bildung - Länderschwerpunkt Ruanda" herausgegeben. Die 48-seitige DIN A4-Broschüre enthält Unterrichtsmaterialien, Hintergrundinformationen und Materialhinweise.

Aus dem Vorwort: "Das Unterrichtsmaterial zeigt einige Ausschnitte aus dem Leben von Kindern in Ruanda. Es handelt sich um eine exemplarische Auswahl, die kein vollständiges Bild von der Wirklichkeit zeigt. Das sollte sowohl den Schülerinnen und Schülern als auch den Erwachsenen bewusst sein, denn im Zusammenhang mit Afrika sind in der Öffentlichkeit bis heute Generalisierungen und Stereotypisierungen zu beobachten. „Das Recht auf Bildung ist elementar für die Entwicklung und persönliche Entfaltung von Kindern weltweit.
Es ist in der Kinderrechtskonvention festgeschrieben, die von praktisch allen Staaten der Welt anerkennt ist. Sie gelten in Deutschland wie in Ruanda und sind ein wichtiger Anknüpfungspunkt für die Vermittlung der Lebenssituation von Kindern in Entwicklungsländern im Unterricht.“


Grundschulpaket "Du hast Rechte!"Wo authentisches Material (wie z.B. die Bildgeschichte von Emmanuel) eingesetzt wird, ist es wichtig, die Gemeinsamkeiten des Lebens von Kindern in Deutschland und in Ruanda zu betonen. Wenn man sich zu stark auf die Unterschiede konzentriert und die Not in Ruanda in den Vordergrund rückt, ist es möglich, dass sich die Kinder in Deutschland nicht mit den Kindern dort identifizieren können. Die Fähigkeit, sich in andere hineinzuversetzen, ist aber die Voraussetzung für Solidarität mit Benachteiligten, die letztlich das zentrale Lernziel des Bereichs „Globalen Lernens“ darstellt."

Die Broschüre wird kostenlos abgegeben und ist zu beziehen bei UNICEF, Höninger Weg 104, 50969 Köln, Tel.: 0221-936500, E-Mail: info@unicef.de, Website (download): www.unicef.de/mediathek

Lehrerheft "Ankommen - Flüchtlingskinder in DeutschlandAußerdem können Sie die Broschüre beim Projekt "Eine Welt in der Schule" (die Kontaktdaten finden Sie hier) erwerben!

Ebenfalls in Kooperation von UNICEF mit dem Projekt "Eine Welt in der Schule" sind 2016 zwei weitere Materialien entstanden:

1. Das Grundschulpaket "Du hast Rechte!" (bestehend aus einem Lehrerheft, Schülerheften, Kinderrechts-Pässen, der UN-Kinderrechtskonvention, zwei Postern, zwei Kartensets sowie einem USB-Stick mit vier kurzen Filmen) und

2. Ankommen - Flüchtlingskinder in Deutschland (Lehrerheft mit Kopiervorlagen für die Klassenstufen 3 bis 4 zum Thema Integration von Flüchtlingskindern).


Der Online-Katalog des Projekts

Der Online-Katalog des ProjektsDer gesamte Materialbestand des Projekts „Eine Welt in der Schule“ ist im Internet einzusehen. Unter der Adresse http://einewelt.iopac.de können Sie sehr komfortabel unseren Materialbestand einsehen und auswählen, welche Materialien Sie gerne ausleihen möchten.

So einfach funktioniert es!
Geben Sie einfach in das Stichwortfeld ihren gesuchten Begriff ein und mit einem Klick auf „Suche“ erscheinen die Medien, über die wir im Projekt zu dem Thema verfügen.

Besonders interessant für die Recherche dürfte sein, dass bei den einzelnen Medien vermerkt ist, ob das Medium gegenwärtig verliehen oder entleihbar ist. Unsere Ausleihdaten werden werktäglich am Nachmittag aktualisiert. D.h. Sie können sich selbst vergewissern, ob das Material, das Sie zur Unterrichtsumsetzung in wenigen Tagen benötigen, tatsächlich zu Ihrer Verfügung steht.
Damit wir Ihnen das Material dann zukommen lassen können, müssen Sie nur noch eine E-Mail an uns senden, in der Sie die gewünschten Mediennummern (sie erscheinen in der Ergebnisliste) und Ihre Postanschrift eintragen.
Nach der Versendung Ihrer Mail bekommen Sie innerhalb weniger Tage eine Bestätigungs-E-Mail von uns und nach ca. einer Woche dürfte das Material bei Ihnen eintreffen.

Noch ist nicht alles perfekt!

In diesem Zusammenhang sei noch einmal darauf hingewiesen, dass wir auf Rückmeldungen Ihrerseits angewiesen sind, um Veränderungen in unserem Ausleihservice durchzuführen. Falls Sie also Anregungen, Fragen oder Kritik haben, teilen Sie es uns bitte unter einewelt@uni-bremen.de mit!


Im Fokus: "Flucht und Asyl"

Neue Sartseite der EWIK

Der neue Fokus auf dem Portal Globales Lernen beschäftigt sich mit dem Thema "Flucht und Asyl".
Zum ersten Mal seit dem Zweiten Weltkrieg waren 2014 über 50 Millionen Menschen weltweit auf der Flucht. Die geschlossenen Grenzen Europas zwangen 170.000 von ihnen den lebensgefährlichen Weg über das Mittelmeer zu nehmen. Der Fokus des Portals Globales Lernen will dazu inspirieren, sich mit den vielfältigen Aspekten der komplexen Thematik, aber auch mit Einzelschicksalen von Flüchtlingen in der Bildungsarbeit wie auch privat auseinanderzusetzen.

Im aktuellen Fokus sind zahlreiche Bildungsmaterialien, Filme, Dokus und Spots, Hintergrundinfos, Portale, Initiativen und Aktionen für die Bildungsarbeit, aber auch Ideen für die Eigeninitiative im Alltag zu finden.

Hier geht´s zur neuen Rubrik

Hier geht´s zum Newsletter

Wer steht hinter dem Portal?
Das Portal Globales Lernen der Eine Welt Internet Konferenz (EWIK) informiert über aktuelle Veranstaltungen, Aktionen, Kampagnen und Akteure der entwicklungsbezogenen Bildung. Für die konkrete Unterrichtsvorbereitung und –gestaltung hält das Portal ausgewählte Eine-Welt-Unterrichtsmaterialien zum
Globalen Lernen kostenlos zum Download bereit.

Die EWIK ist ein Zusammenschluss von über 60 Organisationen und Institutionen, die über das Internet Angebote zum Globalen Lernen machen. Das Portal befindet sich in Trägerschaft des World University Service (WUS) und wird vom Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ)
gefördert.

Weitere Informationen: Portal Globales Lernen der EWIK, World University Service - Deutsches Komitee e.V., Goebenstr. 35, 65195 Wiesbaden, Tel.: 0611-9446170, Fax: 0611-446489, E-Mail: ewik-referent@wusgermany.de, Webseite: www.globaleslernen.de


Neu im Ausleihservice

Für unseren Ausleihservice haben wir neue Materialien angeschafft.

BildungsBag "Global denken – anders  essen"Gesondert herausheben möchten wir den BildungsBag „Global denken – anders essen“, der eine umfassende Tasche mit Lernmaterialien zum Themenfeld Ernährung darstellt. Die Sammlung umfasst nicht nur 80 Seiten Unterrichtsmaterialien, sondern auch Spiele und Filme, Bilder und Poster, Meinungskarten und Puzzle-Teile, vor allem aber zahlreiche Vorschläge zum Aktivierung der Schülerinnen und Schüler. Zielgruppe: 7 - 11. Klasse (Mediennr.: 5048).

Insbesondere zu den Themen Kinderarbeit und Kinderrechte haben wir eine Reihe neuer Empfehlungen für Sie.

Für die Grundschule stehen folgende neue Materialien zur Ausleihe Verfügung:
Die Unterrichtsreihe „Kinderrechte kennenlernen“ bietet zahlreiche Stundenverläufe, Arbeitsblätter und Bildvorlagen für die Jahrgangsstufe 3 und 4 an. Die Arbeitsblätter sind sehr vielfältig gestaltet und reichen von Multiple-Choice und Fragenbeantwortungen über Spiele bis hin zu Bastel- und Malaufgaben. Dem Heft liegt eine CD-Rom bei (Mediennr.: 5057).
Ebenfalls neu im Sortiment ist das Büchlein „Die 50 besten Spiele zu den Kinderrechten“, welches den Kindern durch 50 Übungen und Spiele ihre Rechte vermittelt (Altersstufe 4 – 10 Jahre, Mediennr.: 5055 ).
Bei „Wir haben Rechte!“ handelt es sich um ein sehr empfehlenswertes Minibilderbuch, das durch seine liebevollen und witzigen Zeichnungen besticht. Hierin werden die zehn Kinderrecht, die auf die UN-Kinderrechtskonventionen zurückgehen, auf verständliche und unterhaltsame Art und Weise dargestellt (Mediennr.: 5054).

Neue Medien im Ausleihservice

Für die Sek. I bieten sich besonders folgende Materialien an:
Die Zusammenstellung „Kindheit & Kinderarbeit“ soll Jugendliche für das brisante Thema Kinderarbeit damals und heute sensibilisieren. Hierfür bietet es eine Fülle von anschaulich gestalteten Infotexten und Aufgaben, die ab der 4. Klasse angewendet werden können (Mediennr.: 5059).
Ähnlich aufgebaut ist auch die komplett aufbereitete Unterrichtsreihe „Kinder haben Rechte – überall“ für die Jahrgangsstufe 5 und 6 des Gymnasiums, die sich durch die Möglichkeit des Stationenlaufs auszeichnet, mithilfe dessen das notwendige Hintergrundwissen selbstverantwortlich erarbeitet und verstanden werden kann. Außerdem zeigt die Unterrichtsreihe konkrete Aktionsmöglichkeiten auf und stellt Vorlagen für schriftliche Überprüfungen zur Verfügung (Mediennr.: 5058).

Last but not least: Die DVD „Kinderarbeit als Massenprodukt?“, die sich mit ihrer Lauflänge von 23 Min. ideal in den Unterricht integrieren lässt. Hierin geht es um Kinder, die sich in PRO-Kinderarbeitsorganisationen engagieren, ohne jedoch als Kinderarbeiter ausgebeutet zu werden. Der Film gibt einen interessanten Einblick in ihr Leben und wie sich dieses von nicht organsierten Kindern unterscheidet.

All unsere neuen, aber auch älteren Materialien sind innerhalb unserer Website einzusehen und auszuleihen. Den Online-Katalog für eine gezielte Recherche finden Sie unter http://einewelt.iopac.de.


Bildungsmaterial "Generationen gestalten Entwicklung" zum Altern weltweit

Generationen gestalten EntwicklungHelpAge Deutschland hat neues Bildungsmaterial zum Globalen Lernen herausgegeben.
Acht komplett ausgearbeitete Unterrichtseinheiten (variabel 45 oder 90 Min.) können sowohl im schulischen (Klasse 5-10) als auch außerschulischen Bereich sofort eingesetzt werden.
Die Themen reihen sich um das Altwerden und Altsein bei uns und weltweit, um Familienverständnis und das Zusammenleben der Generationen und um die Wertschätzung alter Menschen in der Gesellschaft. Der Blick wird gelenkt auf die Entwicklungs- und Schwellenländer und lässt auch die Problematik der afrikanischen Großmütter nicht aus, die für die Erziehung der Aidswaisen verantwortlich sind. 

Das Material wurde im Rahmen des Projektes „Global Ageing“ mit finanzieller Unterstützung der Europäischen Union und in Kooperation mit dem bundesweiten Programm »Bildung trifft Entwicklung« (BtE) erstellt.
120 Seiten auf DIN A4 mit großer Fotoauswahl, als PDF zum kostenlosen Download unter http://www.helpage.de/GenerationenGestaltenEntwicklung.
Printversion und CD-Rom nur auf Anfrage bei HelpAge Deutschland.

Weitere Informationen und Bestellung der Printversin/CD: HelpAge Deutschland e.V., Alte Synagogenstraße 2, 49078 Osnabrück, Tel.: 0541-5805404, Fax: 0541-58054066, E-Mail: info@helpage.de, Webseite: www.helpage.de


Material zum Thema humanitäre Hilfe (für SchülerInnen von 10-12 Jahren)

Unterrichtspaket von Ärzte ohne Grenzen Wie funktioniert humanitäre Nothilfe in Krisengebieten? Die elfjährigen Kinder Cléry und Valentina blicken hinter die Kulissen der medizinischen Hilfsorganisation Ärzte ohne Grenzen und stellen in Film, Texten und Übungen verschiedene Berufsgruppen von freiwilligen Helfern vor. Sie erklären anschaulich, wie in der humanitären Hilfe gearbeitet wird. Die Schülerinnen und Schüler lernen dabei, wie sauberes Trinkwasser in Krisensituationen aufbereitet wird, welche Hilfe bei Naturkatastrophen geleistet wird und wie Mangelernährung und Epidemien bekämpft werden können.

Das Unterrichtspaket beinhaltet einen 15-minütigen Dokumentarfilm, eine Schülerbroschüre sowie pädagogisches Begleitmaterial für Lehrkräfte. Das Material kann kostenlos auf der Webseite von Ärzte ohne Grenzen unter folgendem Link bestellt werden: http://www.aerzte-ohne-grenzen.de/lehrer

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an folgende E-Mail-Adresse: lehrerservice@berlin.msf.org


Globales Lernen mit digitalen Medien: Online-Spiel Handy Crash

Screenshot vom Online-Spiel "Handy Crash"Der Solidaritätsdienst International e.V. (SODI) veröffentlicht gemeinsam mit Germanwatch das Online-Spiel Handy Crash. Das Spiel sensibilisiert Jugendliche für einen verantwortungsvollen Umgang mit IT-Geräten. Eine begleitende Plattform liefert Hintergrundinformationen und Anregungen für die Bildungsarbeit zum Thema.

Das Browser-Spiel greift die Handy- und Spielebegeisterung junger Menschen auf und thematisiert darüber globale Gerechtigkeit. Handy Crash zeigt, was Handys mit globalen politischen und ökonomischen Zusammenhängen zu tun haben und welche gravierenden Probleme mit dem Arbeits- und Umweltschutz es bei der Rohstoffgewinnung, Produktion und Entsorgung gibt. Auch thematisiert Handy Crash, was gegen die Probleme weltweit getan werden kann.

Handy Crash ist ein kostenfreies, kurzweiliges Match-Three-Game, das entwicklungspolitische Inhalte vermittelt. Handy Crash besteht aus drei Levels: Es geht um Handynutzung und Recycling, um Rohstoffgewinnung und die Produktion. Jedes Level besteht aus zehn Aufgaben. Die Informationen finden die Spielerinnen und Spieler in der Aufgabenstellung, darüber hinaus startet jedes Level mit einer kurzen Animation.

Handy Crash kann auch im Unterricht eingesetzt werden. Um dies zu ermöglichen, wurde von den o.g. Organisationen Unterrichtsmaterial für die Sekundarstufe entwickelt, das eine sinnvolle und nachhaltige Einbindung in den Schulalltag (z.B. in den Fächern Ethik, Geografie, Geschichte, Sozialkunde) ermöglicht.

Handy Crash finden Sie unter www.handycrash.org, die begleitende Plattform unter www.handycrash.org/lernen.


Diese Arbeit macht mich krank (Grundschule/Sekundarstufe I)

Unterrichtsmaterial zum Thema Kinderarbeit in SambiaIn Sambia schuften Kinder auf Tabakfeldern, in Steinbrüchen und Sandgruben. Dazu hat das Projekt "Action!Kidz" der Kindernothilfe hat ein 32-seitiges Unterrichtsmaterial für Lehrerinnen und Lehrer herausgegeben. Das Material ist kostenlos und kann bei Action!Kidz (s.u.) bestellt oder heruntergeladen werden.

Das Unterrichtsmaterial bietet Hintergrundinformationen rund um Sambia und das Thema Kinderarbeit sowie Unterrichts- und Bastelideen, Fotostrecken und Kopiervorlagen. Außerdem ist ein Teil explizit für den kirchlichen Unterricht enthalten.

Zielgruppe:
Lehrer der Klassenstufe 4 bis 7

Die Themen:
1. Sachinformationen über Sambia und Kinderarbeit als Hintergrundwissen
2. Ideen für den Unterricht als Anregungen für einen vielseitigen und spannenden Unterricht.
3. Materialien für den Unterricht, wie Natashas Tagesablauf, sind als Kopiervorlagen direkt einsetzbar.
4. Unterrichtsmodell für den kirchlichen Unterricht für einen klaren Ablaufplan für zwei Stunden.

Weitere Informationen: Kindernothilfe e.V., Düsseldorfer Landstraße 180, 47249 Duisburg, Tel.: 0203-7789274, E-Mail: actionkidz@kindernothilfe.de Webseite: www.actionkidz.de


Werde Aktivist*in! – neues Aktionsheft

Umschlagvom AktionsheftDas Aktionsheft richtet sich an Schülerinnen und Schüler, die sich in ihrer Schule und Freizeit aktiv für eine gerechtere Zukunft und für Veränderungen einsetzen wollen. Auf 44 Seiten bieten das Eine Welt Netz NRW und die BUNDjugend NRW im Rahmen des Kooperationsprojekts „Einfach ganz ANDERS – Ganztagsschulen für mehr Nachhaltigkeit“ eine Unterstützung für SchülerInnen, die sich engagieren und aktiv werden wollen. Wie findet man die richtige Idee? Welcher Aktionstyp bin ich? Wie gewinnt man Mitstreiter/innen? Wie plant man eine Aktion? Wo gibt es Förderung? Wo gibt es Stolpersteine? Mit Tipps, Tricks, Checklisten und ersten Ideen motiviert das Heft, kreativ zu werden, eigene Aktionen zu entwickeln und in die Öffentlichkeit zu tragen. Schülerinnen und Schüler aus NRW können die Print-Version kostenlos bestellen bei dorothee.tiemann@eine-welt-netz-nrw.de
Weitere Materialien gibt es auf www.einfachganzanders.de/materialien

Weitere Informationen: Eine Welt Netz NRW, Dorothee Tiemann, Achtermannstr. 10-12, 48143 Münster, Tel.: 0251-28466923, Fax: 0251-28466910, E-Mail: dorothee.tiemann@eine-welt-netz-nrw.de, Webseite: www.eine-welt-netz-nrw.de


Titel von "Eine Welt für Kinder""Eine Welt für Kinder" - Materialien für Kindergarten und Grundschule

Speziell für Erzieher/innen und Lehrer/innen wurde eine Broschüre unter Federführung des Projekts erstellt. Die Broschüre "Eine Welt für Kinder" können Sie hier als PDF-Datei (2,2 MB) herunterladen. Nähere Informationen finden Sie hier.

 




Titel von "Eine Welt in der Schule" - Ausgabe 1/2013Die Sonderausgabe von "Eine Welt in der Schule"

Im April 2013 ist eine 84-seitige Sonderausgabe von "Eine Welt" erschienen. Die Ausgabe beschäftigt sich mit dem Thema "Konsumgüter". Auf einer beigelegten CD-ROM sind das Heft sowie die Arbeitsblätter (im PDF-Format und als editierbare Word-Datei) vorhanden. Die Sonderausgabe ist als Printmedium vergriffen, steht Ihnen aber weiterhin als pdf-Dokument zur Verfügung. Die CD-ROM können Sie weiterhin bei uns bestellen.

Die Ausgabe 1/2013 können Sie als pdf-Datei (8,7 MB) herunterladen!

Wir stellen Ihnen kostenlos Unterrichtsmaterialien zum jeweiligen Heft zur Verfügung. Die Materialseiten für dieses Heft sowie für andere Ausgaben finden Sie hier.


Fundstück: Wie Sie Kindern fremde Kulturen näherbringen
Erziehungsratgeber für Eltern!

ErziehungsratgeberEine Nutzerin hat uns auf eine Broschüre hingewiesen, die auf der Website der Arbeitsgemeinschaft der katholischen Religionspädagog(inn)en an den Pädagogischen Hochschulen Österreichs eingestellt ist.

Der kostenlose Erziehungsratgeber "Wie Sie Kindern fremde Kulturen näherbringen" bietet Eltern wertvolle Informationen und Tipps, wie diese ihren Kindern fremde Kulturen näherbringen.

Es lohnt sich auf den Fall, sich diesen Erziehungsratgeber einmal anzuschauen!




Wichtig!

Immer wieder stellen wir fest, dass Lehrerinnen und Lehrer Unterrichtserprobungen zum Thema "Eine Welt" durchführen. Das Material und die Ergebnisse landen dann häufig im heimischen Schubfach und werden für lange Zeit vergessen. Sollten Sie Erprobungen zum Thema "Eine Welt" durchgeführt haben, so nehmen Sie doch mit uns Kontakt auf! Vielleicht besteht ja die Möglichkeit Kolleginnen und Kollegen an Ihrer Arbeit und an Ihren Erfolgen teilhaben zu lassen.



Ein Projekt des Grundschulverbandes e.V.

Universität Bremen - Fachbereich 12
Erziehungs- und Bildungswissenschaften

Gefördert durch das Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung

Logo der Universität Bremen

Logo des Bundesmnisteriums für wirtschaftliche Entwicklung und Zusammenarbeit


 
[Impressum] - Copyright © Projekt "Eine Welt in der Schule" 1999-2017 - Universität Bremen-FB 12 - Bibliothekstraße (Sportturm Raum 5185) - 28359 Bremen - Tel. +49 421 218-69775 - einewelt@uni-bremen.de